Herr Müller... Sie sind ein Taugenichts!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/herr.mueller

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
warum bin ich so müde

haben wir nicht damals noch alle gedacht, nach der Schule käme noch irgendetwas Spannendes?
Nun. Es ist nicht so. Da kommt nichts Spannendes mehr.
Pause. Silence. Another moment dropped off.
Willkommen im Leben, Herr Müller!
Wollen Sie sich lebendig fühlen? Oder zumindest nicht ganz so langweilig wie die Anderen?
Ja dann können Wir Ihnen Köln bei Nacht wärmstens ans Herz legen. Da trifft man Menschen, die kann man nicht erfinden. Und obendrauf machen die es Ihnen auch noch für umsonst.
Weltstadt Köln ...
hat schon Schwänze gelutscht, da war die Aggripina noch nit ens heilisch jesproche.
Das waren noch Zeiten. Frag mal Frank Schätzing.
Vielleicht könnte der dir sogar erzählen, wie sehr der Kölner an und für sich sich daran gewöhnt hat, dass sich das Universum zwar nicht um ihn selbst dreht, aber immerhin in der Nähe.
Der Kölner und seine Mentalität passen mir ganz gut in den Kram.
Schön realitätsfern und auf das eigene Leben bedacht.
Da muss man sich so schön wenig um die Kinder kümmern, die nichts zu fressen haben. Oder AIDS.
Ich bin müde

Fick Dich! Ich mach nicht was Sie mir sagen!
F.M.
27.11.10 08:32


Werbung


Rosa Luxemburg

Die Geißel der Menschheit ist eine Frau und hört auf den Namen Gott. So weit so provokativ.

Deswegen auch zu etwas völlig anderem:

Hab dieses neumodische schnurlose Telefon. So bin ich erreichbar, auch wenn ich gar nicht erreichbar sein sollte. Oder es in einem Moment - na sagen wir mal - höchster Unlust gar nicht will. Das Ding mit der Erreichbarkeit ist echt ein Fluch.
Wenn mein Handy klingelt und ich will nicht drangehen, dann drück ich auf lautlos und lass die Leute klingeln, bis sie schwarz werden. Und wenn ich nach dem achten Versuch immer noch nicht drangehe, dann wird das wohl bedeuten, dass ich diesen jemand, der es da dreisterweise immer wieder versucht, wohl überhaupt nicht sprechen will. Rafft dann keiner, wenn ich ihn dann irgendwo treffe oder dann doch nach drei Tagen mal drangehe.
Da pikieren sich die Leute dann noch, was für eine Frechheit es denn sei, ihre Anrufe nicht entgegen zu nehmen. Nach dem 25. Anruf innerhalb von acht Minuten hätte mir doch vielleicht einmal in den Sinn kommen können, dass es wichtig sein könnte, den Anruf entgegen zu nehmen. Und wenn ich dann frage, was denn so wichtig sei, das dieses belästigende Verhalten rechtfertige, bekomme ich dann Dinge zu hören wie "Nichts. Wollte nur mal hören, wie es dir so geht!", oder "Heute ballern?!", manchmal auch "Deine Oma hatte gestern Geburtstag, du treulose Tomate!" oder noch besser: "Ich bin schwanger. Aber weil du die letzten drei Tage nicht drangegangen bist, habe ich abgetrieben. Präziser: Ich bin schwanger gewesen, du DRECKSKERL!!! tut tut tut". Okay, ich gebe zu: Letzteres habe ich noch nicht erlebt, aber es wird höchste Zeit!

(Call Me, Nadja!)

Ich kenne gar keine Nadja. Haha. Kleiner Scherz meinerseits. Und sie ist auch nicht schwanger von mir. Diese Nadja, die ich nicht kenne. Sie ist nämlich gestorben an dem Tag, als sie mir das Herz brach.
DIESE SCHLAMPE!
DU HAST MEIN EIGEN FLEISCH UND BLUT ERMORDET!
WAS FÄLLT DIR NUR EIN?!

Nein. Spaß bei Seite. Ich kenne wirklich keine Nadja.
Und ich verhüte immer brav. Mit Abstinenz. Und Kondomen. Und Unfruchtbarkeit. Sehr wirksam. The safest sex, copyright by Herr.Mueller
Meiner Meinung nach sind Menschen, die heutzutage Leben in die Welt setzen, Sadisten. Denn sie wollen, dass jemand, der kleiner und schwächer und hörig ihnen gegenüber ist, genauso leidet, wie sie leiden müssen auf diesem erbarmungslosen und kalten Erdenrund. Ob nun bewusst oder unbewusst. Das macht auch am Ende des Tages keinen Unterschied mehr.

Tendenziös Suizidal: Der feine Herr Müller
10.3.09 23:57


You know that i could use somebody...

Scheiß Kings of Leon
Lieblinge der Musikpresse.
'Cause Sex is on Fire.
So What?!
Plattitüden. Nichts weiter.

Und jetzt kommst du. Hörst den ganzen Tag Radio. Hältst das ganze zum Schluß noch für gute Musik, weil die Anstalten ein gesundes Maß halten zwischen dieser ganzen Pop-Scheiße - die in deinen Ohren auch nie viel mehr war - und diesem ganzen "Indie"-poopigen und halbwegs discokompatiblem Driß, den du dann bei RockamRing demnächst auf der ganz großen Bühne bewundern darfst. Und du freust dich irgendwie ein bisschen, denn du meinst, du wärest einer von diesen Hipstern, wenn du irgendwann um 4 Uhr morgens mit ihnen zu dieser Scheiße abzappelst.
Poor Kid!


"Wir sind allein!
ALLEIN ALLEIN!!"
5.3.09 23:58


J. @gar Votzenotto

Was ist eigentlich mit den german Fr?uleins heutzutage so los? Nachdem es mir in meinem n?heren Bekanntenkreis schon aufgefallen ist, sollte ich das Thema doch so langsam mal wissenschaftlich untersuchen. M?dchen im Alter von - na sagen wir mal - 17-22 wissen doch tats?chlich zu - na sch?tzen wir mal - 95 Prozent, wie ihre ungeborenen Kinder irgendwann einmal hei?en werden. Gruselig. Vor allem kommen da ja Sachen raus. Doppelnamen. Klar. Es reicht nicht mehr aus, seinem Kind nur einen Namen zu geben. Kira Marie w?re da so ein Beispiel. Oder auch sch?n ist Cheyenne Colette. Jan Miguel. Paul. Man nennt sein Kind nicht Paul. Ein selten bl?der Name. ?blicherweise will man ?brigens zwei Junge werfen, um die Art zu erhalten. Ein M?nnchen und ein Weibchen.

Wenn man die jungen Dinger dann fragt, wer ihnen denn die Blagen zeugen soll und ob derjenige da nicht eventuell auch noch ein kleines Mitspracherecht hat und der liebe Gott vielleicht auch, jedenfalls, wenn es um die Geschlechtsbestimmung geht, kommen die meisten doch tats?chlich ein wenig ins stocken. Oder noch viel schlimmer: Sie ignorieren einfach, dass irgendein Mann auch nur irgendein Mitspracherecht hat. Vielen Dank, Alice Schwarzer, Danke!

Namen

Ich war mit meinem Zeit meines Lebens eher unzufrieden. Mein Vorname bot eine Menge Angriffsfl?che, vor allem im Kindergarten und in der Grundschule wurde ich wegen meines Vornamens geh?nselt. "Felix Popelix", haben sie immer gerufen. Und M?llermilch haben sie mich immer genannt. Die kleinen grausamen Kinder. Das war ja sooo lustig. Und den Werbeslogan dazu konnten sie auch auswendig. Und w?hrend sie diesen zum besten gaben, sprangen sie um mich herum und zeigten mit den nackten Fingern auf mich. Meine Kindheit war hart. Ich hasste meinen Namen. Heute wei? ich seine Einfachheit zu sch?tzen. "Wie ist ihr Name?" "M?ller, wie Schmitz." "Haha der war gut, den muss ich mir merken" "Wartense. Da hab ich noch einen. M?ller ohne h, ohne k. Jut, ne?!" "Jahaha na sie sind mir ja einer!" Schon ist man im Gespr?ch. Super.

Ich w?rde meinem Kind ?brigens einen Namen geben, mit dem es sein ganzes Leben lang gut leben kann. Ich zum Beispiel kann es jetzt schon kaum erwarten, bis mich n kleines verrotztes Blach "Oppa Felix" ruft. Felix ist kein Name f?r einen Gro?vater. Genausowenig wie Kevin. "Omma Kira Marie" ist auch eher ein Zungenbrecher. Da muss man auch immer an die armen kleinen denken, die den Namen schlie?lich auch aussprechen k?nnen m?ssen.

J. @gar Votzenotto, die ?berschrift dieses Beitrages, ist im ?brigen der Name f?r das n?chste Haustier, das ich mir dann irgendwann mal zulegen werde, wenn ich von zu Hause ausziehe. Ich wei? noch nicht genau, was es werden wird. Aber der Name steht schonmal. Wenn es ein Hund wird, kann man ihn "Herr Votzenotto" rufen. Eine Katze k?nnte man mit "Votze" necken. Einen Nager oder ein Reptil muss man nicht beim Namen rufen, aber man k?nnte ein wundersch?nes Namensschild f?r das jeweilige Domizil basteln. Ein echter Blickfang.

Gut. Das war es auch schon f?r heute. Der Volksmund sagt ?brigens auch

Namen sind Schall und Rauch

Das lassen wir jetzt einfach mal so stehen. Genauso wie

Nomen est Omen

Das ist Latein und bedeutet so viel wie ein Sandkorn in der Sahara.
15.5.07 15:45


Uschi Belushi

So haha. Mein Blog. Ein Make-over. Die Melvins ?ben sich im Hitler gr??en. Ein Radio gesponsert von Last.fm. Und dieses wundersch?ne blau. Ich mag blau. Wie findet ihr es? Mir egal! Ich schei? auf eure Meinung, ihr schei?e fressenden Mi?geburten!

HAHAHAHAHAHA

 

So. Neustart

Einiges hat sich getan. Vieles nicht. Ich bin S?nger der erfolglosesten Band seit Carl Ramseyers Farting Foxes. Ein halbes Jahr proben. Das Ergebnis ist bisher kaum messbar. Ein Viertel eines Songs. Mehr ist bisher noch nicht dabei herumgekommen. Ein guter Song zwar, aber eben nur im Bruchteil. Die Suche nach einem Bandnamen treibt mich noch in den Wahnsinn. Zuallererst war da der Name "Audrey" und h?tten wir uns beeilt mit einem Plattenvertrag, dann h?tten wir diesen Indie-Uschis aus Skandinavien noch zuvor kommen k?nnen. Jedenfalls wurden die auf einmal recht bekannt in Deutschland w?hrend der letzten Monate, samt Album-Release und Tour etc. Und unser Gitarrist fand die dann auf einmal auch recht super. Stockholm Syndrom nennt man das, glaub ich. Haha. Nein doch nicht...

Zweiter Versuch: "Vellinger", oder "Vallinger", oder "wellinger", oder wie auch immer. War ne recht flotte Idee, die der Drummer hatte. Seines Zeichens Biologie- und Mathematikstudent (auf Lehramt hust hust) ist doch tats?chlich w?hrend einer seiner zahlreichen Vorlesungen aus Versehen einmal ganz kurz aufgewacht und hat sich derartig erschrocken, dass er dar?ber hinaus auch noch etwas von dem behalten hat, was der graue Mann mit dem leblosen Blick in der ersten Reihe da vor sich hin murmelte. Dachte er zumindest. Seiner Meinung nach sei ein Vellinger das Larvenstadium irgendwelcher Meerestiere. Wikipedia verriet uns dann aber schlie?lich, dass die Viecher "veliger" hei?en und dass es alles andere als toll w?re, seine Band nach ihnen zu benennen. Vielen Dank, oh allwissendes Auge!

Vorerst letzter Versuch: "Tesla". Na wohohow. Schnieke schnieke. Dieser Tesla war ein toller Typ. Und die Tesla-Spule rockt total, wenn die GDI einem mal wieder ans Bein pissen will. Der Name bringts total! Das dachte sich aber leider auch eine Hairmetal-Band aus Amerika. 80er Jahre. Schlimm Schlimm. Ich mein okay, wenn die Band wenigsten wie jede gute 80er Jahre Hairmetalband auch in den 80er Jahren geblieben w?re, dann h?tten wir ja noch dar?ber diskutieren k?nnen, ob wir uns den Namen einfach aneignen. W?rde sicherlich niemand merken. Schade nur, dass "Tesla" schon seit mehreren Jahren ein glohrreiches Comeback starten und dieses Jahr eine brandneue Scheibe auf den hei?umk?mpften Markt werfen.

Und so st?nden wir wieder bei Null. Zero. Bl?d. Es ist schwer, sich f?r eine Band zu motivieren, die keinen Namen hat. Hey, moment mal...

Band... OHNE NAMEN

W?re das nicht ein cooler Bandname?! H??! Na? NA?!

Also ich find ihn super. Mal die Bandkollegen fragen, was sie davon halten. Aber schon Wahnsinn, wo ich immer diese abgefahrenen Ideen herbekomme. Ich bin ein ganz hei?er Feger!

Ja, gut. Das soll es f?r heute gewesen sein. Irgendetwas vergessen?!

Achso! Ab 2.7. 2007 bin ich Soldat der deutschen Bundeswehr. Das erf?llt mich mit Stolz. Ich freue mich darauf, meinem Vaterland zu dienen. Wenn ihr wollt, dann k?nnt ihr euch ja schonmal im vorhinein bei mir bedanken f?r den Dienst. Denn meinem Vaterland zu dienen bedeutet EUCH da drau?en zu dienen. Ihr seid Deutschland!

BLACK, RED and GOLDEN SHOWER ?hh POWER!!!

Vielen Dank. Ich verabscheu mich.
14.5.07 17:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung